Archiv für Mai 2010

Geschlecht: alles biologisch? Auch aus biologischer Sicht gibt es mehr als zwei Geschlechter

Hier nun ein kurzer einführender Text in das Buch „Making Sex Revisited: Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive“. Er ist in der Zeitschrift Analyse & Kritik (Nr. 547) erschienen – und ich danke herzlich für das Einverständnis zur Online-Veröffentlichung!

Alles bio? Auch aus biologischer Sicht gibt es mehr als zwei Geschlechter

Was für „gesellschaftliches Geschlecht“ (gender) verbreitete Annahme ist – nämlich, dass es gesellschaftlich hergestellt ist –, ist für „biologisches Geschlecht“ (sex) hoch umstritten. So erntete Judith Butlers bereits 1990 erschienenes Buch „Gender trouble“ breite Kritik. Nach Butler werden auch körperliche Merkmale erst durch eine gesellschaftliche Brille gelesen. Auch deren Beschreibungen unterlägen gesellschaftlichen Deutungen, die die Wahrnehmungen prägen würden. Das, was an körperlichen Merkmalen benannt wird, wie es benannt wird und wie es mit weiteren Deutungen belegt wird, sei bereits gesellschaftlich beschränkt und beschränke sich daran anschließende Deutungsmöglichkeiten. (mehr…)

30. Mai Hannover: Auftakt der kritischen Tage zum Geschlechterverhältnis

Der Auftakt der „Geschlechterkritischen Tage“ mit interessanten Veranstaltungen findet am 30. Mai im UJZ Korn statt. Viele Geschlechter werden thematisiert und sie werden mit Forderung nach Abschaffung des Kapitalismus zusammengebracht. Cool! Mehr Infos und das ganze Programm hier